Der Landesseniorenrat Thüringen ist ein Gremium der Meinungsbildung, der Interessenvertretung und des Erfahrungsaustausches auf dem Gebiet der Seniorenpolitik für die kommunalen Seniorenbeiräte, die Seniorenbeauftragten der Landkreise und für die Senioren des Freistaates Thüringen.

Er hat sich in Folge des Thüringer Seniorenmitwirkungsgesetzes gebildet und ist qua Gesetz aufgefordert, Stellungnahmen und Vorschläge zur Thüringer Seniorenpolitik einzubringen und die Landesregierung in seniorenpolitischen Fragen zu beraten und zu unterstützen.

Er arbeitet konfessionell, partei- und verbandspolitisch unabhängig. Die rechtliche Anbindung des Landesseniorenrates besteht bei dem Verein zur Förderung von Mitwirkung und Teilhabe älterer Menschen in Thüringen e. V.

Das Thüringer Gesetz zur Stärkung der Mitwirkungs- und Beteiligungsrechte von Senioren

Das Thüringer Gesetz zur Stärkung der Mitwirkungs- und Beteiligungsrechte von Senioren (ThürSenMitwBetG) ist seit dem 19.10.2019 in Kraft. Sie finden es hier.

Seniorenreport 3/2019 über Gesundheitskompetenz erschienen

Den neuen Seniorenreport "Gesundheitskompetenz: Konzepte-Befunde-Interventionsstrategien", Ausgabe 3/2019, finden Sie hier.

Forderungskatalog des Landesseniorenrats für die Landtagswahlen 2019 in Thüringen für Bereiche der Senioren- und Sozialpolitik

Der Forderungskatalog kann unter dem Menüpunkt Stellungnahmen eingesehen werden.